Freitag, 20. Januar 2012

Doppelt hält besser!

Ich möchte euch heute von einer (für mich vollkommen neuen) Methode Make-up aufzutragen berichten. Der Post wird ziemlich lang. Für diejenigen, die keine Lust haben sich alles durchzulesen, werde ich die wichtigsten Stellen im Text fett hervorheben ;)

Zur Vorgeschichte. Alles fing damit an, als ich mir ein loses Puder in einem Online-Shop anschaute. Ich weiß leider nicht mehr welches Puder es war und in welchem Shop, aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie verwundert ich war, als ich in der Produktbeschreibung las, dass man das Puder sowohl über als auch unter der Foundation (auf)tragen kann. Den Satz musste ich mir zweimal durchlesen. Über Foundation ja, aber unter...?!  Also ich persönlich habe noch nie was davon gehört, und hielt es erst für absoluten Unsinn. Es ließ mich aber nicht in Ruhe ;) Je mehr ich darüber nachgedacht habe, um so mehr wollte ich der Sache auf den Grund gehen. Also befragte ich die Suchmaschinen, in der Hoffnung ich würde andere Blogger finden, die darüber schon berichtet haben. Fand aber lange nichts. Doch nach mehreren Versuchen und Tage später bin ich dann tatsächlich fündig geworden. Gefunden habe ich ein Artikel, in welchem unter anderem Visagistentipps aufgelistet waren. Dort hieß es, dass Star-Visagisten ihren Kunden empfehlen Puder unter die Foundation aufzutragen um die T-Zone langanhaltend zu mattieren. Ahaaaa!

Kurz zu meinem Hauttyp. Ich habe eine Mischhaut. Die meisten werden wissen was es heißt. Glänzende, fettige T-Zone (mit vergrößerten Poren) der Rest ist normal bis trocken. Ich habe noch keine Foundation oder Puder entdeckt welches es schaft meine T-Zone langanhaltend zu mattieren. Ob mit oder ohne was drauf, die T-Zone fängt bei mir (relativ) schnell an zu glänzen. Im laufe des Tages tupfe ich diesen Glanz entweder mit nem Tempo weg oder pudere nochmal nach. Langanhaltende Mattierung ist somit erwünscht ;) und so habe ich beschlossen es auszuprobieren!

Benutzt habe ich das lose Puder von lavera - Trend sensitiv FINE LOOSE MINERAL POWDER, die lavera Trend sensitiv NATURAL LIQUID FUNDATION und das Translucent Make-up von Dr.Hauschka. Die beiden letzteren habe ich vermischt.  

Leider ist es mir nicht gelungen brauchbare vorher u. nachher Fotos zu machen.
Stattdessen bekommt ihr nur das langweilige Bild mit den Produkten, die ich
benutzt habe. Sorry!  

Das Puder habe ich mit dem elf Studio Powder Brush aufgetragen, und in kreisenden Bewegungen schön in die Haut eingearbeitet (nicht nur kurz bestäuben :)).
Dann tupfte ich vorsichtig (ich hatte Angst es würden sich Klümpchen bilden o. das Ergebnis fleckig aussehen) die Foundation auf die T-Zone auf und verblendete es nach außen. Benutzt habe ich dafür den Sigma F80. Ich war sehr erstaunt darüber, wie gut sich die Foundation verteilen ließ, sie schien mit dem Puder zu verschmelzen. Das Resultat war viel ebenmäßiger und feiner als ohne Puder. Ich hatte noch nie so ein schönes Ergebnis mit der Foundation alleine erzielt. Die Poren wirkten minimiert und das Hautbild ganz seidig, wie weichgezeichnet (endlich verstehe ich was das heißt ;)).
Zum Schluss trage ich wieder Puder auf, ganz nach dem Motto "Doppelt hält besser" ;) Diesmal nur ganz wenig. Dazu nehme ich den ebelyn Puderpinsel von dm und verteile das Puder leicht im Gesicht. Das Ergebnis ist phänomenal! Überhaupt nicht zugekleistert, maskenhaft oder stumpf (denn ich habe ja 3 Schichten drauf :)). Und das beste ist es hält, hält und hält! Stundenlang!
Ich habe es an einem Tag ausprobiert an dem ich frei hatte. Denn ich wollte nichts riskieren ;)  Um 9 war ich mit dem Make-up fertig und erst gegen 17 Uhr zeigte sich ein hauch Glanz auf der T-Zone. (Ich habe zwischendurch immer einen Blick in den Spiegel geworfen und auf die Uhr geguckt :)) Ganze 8 Stunden ohne speckigen Glanz im Gesicht! Ist doch krass, oder!!? Dazu möchte ich noch sagen, dass ich nicht den ganzen Tag auf dem Sofa verbracht habe. Zwischendurch war ich noch einkaufen (mit dem Fahrrad!) und habe sämtliche Hausarbeit erledigt. Kamm also auch ins Schwitzen ;)

Ich habe das Ganze mehrmals ausprobiert. Die Mischung lavera+Hauschka hat bei mir am besten funktioniert. Mit der lavera Foundation alleine, hatte ich das Gefühl, dass es meine Haut austrocknen würde. Mit dem Make-up von Hauschka, glänzte mein Gesicht schon nach 5 Stunden. Man muss also je nach Hauttyp das passende Produkt wählen. Und die darunter liegende Pflege ist sicherlich auch sehr wichtig.

Für mich ist es jedenfalls "die Entdeckung"! ;) Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist Puder unter der Foundation zu tragen und schon gar nicht, dass es so gut funktioniert! Dennoch werde ich das Prinzip nicht täglich anwenden. Es ist mir einfach zu aufwändig, und ich glaube nicht, dass es der Haut auf Dauer gut tun würde. Aber zu besonderen Anlässen, werde ich diese Methode definitiv anwenden.

Habt ihr gewusst, dass man Puder unter der Foundation (auf)tragen kann?

lg, Ana

Kommentare:

  1. Oh, das ist wirklich sehr interessant- ich habe ein Flüssig-Make-Up, dass ich vernachlässigt habe weil ich anfing zu glänzen. Mit diesem werde ich diese Methode einmal ausprovieren. Danke für den Tipp.

    Wenn es das Gesicht auch bei mir schön weichzeichnet habe ich endlich die Methode für besondere Anlässe gefunden :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert!
      Übrigens habe ich ganz vergessen zu erwähnen, dass man mir sogar ein Kompliment gemacht hat :) mit Reaktionen habe ich gar nicht gerechnet, es hat aber meinen Eindruck noch bestätigt.
      lg und viel Spaß beim Ausprobieren!

      Löschen
  2. Hey Ana,
    auch wenn ich keine Foundation nutze, fand ich diesen Beitrag sehr interessant und werde das als Tipp an meine Mädels weiter geben :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    °Sun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tue das! :) Ich habe es auch schon allen erzählt. Und eine meiner Mädels hat es bereits ausprobiert. Bei ihr hält es besser, wenn sie gar keine Tagespflege darunter aufträgt. Bei mir funktioniert das nicht so gut, ganz ohne Pflege fühlt es sich einfach zu austrocknend an. Naja, kommt halt auf den Hauttyp an.
      Wünsche dir auch noch ein schönes WE
      lg

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt hast du mich neugierig gemacht. Ich persönlich höre das erste Mal, dass man Puder VOR der Foundation verwendet. Morgen fängt die Testphase an :D
    Habe einen sehr ähnlichen Hauttyp, mal sehen, ob es bei mir auch ein ähnliches Ergebnis sein wird. Dankeschön für das Mitteilen deiner Entdeckung!

    Achja, ist dieses 'Translucent Make-up' irgendein spezielles Make Up? (hört sich nach vielen Extras an)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Translucent heißt lichtdurchlässig/transparent, das Make-up ist auch nicht besonders deckend :) Aber du hast schon Recht. Ich musste auch erst recherchieren, weil ich nicht wusste, was es heißen soll.
      lg

      Löschen
  5. na das werde ich doch gleich mal ausprobieren!!!! :) danke für den tip, das habe ich auch noch nie gehört!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht ;)

      Löschen
  6. hej das klingt echt gut! Ich glaube ich bin eine der wenigen die Glanz im Gesicht gar nicht so schlimm findet (mal schauen wie lange diese Phase bei mir anhält ;)) aber doch freue ich mich für dich! und ausprobieren werde ich es auch mal ;)

    Vielen dank für diese heissen Beauty News direkt aus der welt der Visagisten ;)
    LG liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fettglanz an sich finde ich jetzt auch nicht sooooo schlimm. Aber ich mag es nicht, wenn mir das Make-up nach 2 Stunden runter läuft. Besonders wenn man sich zu einem "besondern Anlass" viel Mühe gemacht hat ;)
      lg, Ana

      Löschen
  7. SO ich habe es einige Male ausprobiert und bin begeistert- natürlich sieht man,d ass ich Akne habe aber der Rest der Haut sieht wie du gesagt hast "weichgezeichnet" aus und dadurch herrscht viel mehr Ruhe in meinem Gesicht.

    Ich werde trotzdem noch ein bisschen herumprobieren-vielleicht klappt es mit meiner MIneral FOundation noch besser mal sehen!

    LG Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es bei dir auch funktioniert! :)
      LG

      Löschen
  8. Hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Sehr interessant, muss ich mir merken. Falls ich je eine gescheite, passende Foundation finde, werde ich es probieren.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner Suche!
      LG :)

      Löschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank. Hoffentlich wirkt es irgendwann mal was. Werde einfach mal im Reformhaus wühlen.
    LG

    AntwortenLöschen